Snowden und Prism-Skandal

Es ist spannend zu beobachten, wie die NSA-Diskussion wieder einmal weg von der Überwachung hin zum Whistleblower geführt wird. Die Medien berichten stets, in welchem Flughafen Snowden gerade steckt. Die wichtige Frage ist aber a) wer hat (neben Snowden) den ganzen Mist verantwortet und ggf. Gesetze gebrochen? Und b) welche politischen Köpfe sollten rollen.

Und vor allem: Wie gedenkt die US-Regierung, die implementierte Überwachung einzudämmen bzw. vor Missbrauch zu schützen? Abgebaut wird sie bestimmt nicht, viele Amerikaner scheinen sich ja nicht mal daran zu stören.

Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Gemäss Schema, wie wir es bereits in der Vergangenheit sehen durften, wäre der nächste Schritt eines Polizeistaats die Diskreditierung.

james-bond-007

Top-5 James Bond Songs

Bei diesem Post hat mir meine Frau geholfen. Wir waren uns eigentlich fast einig, ausser bei den beiden Top Plätzen. Ich konnte sie aber schliesslich doch noch überreden. Musste dafür aber mit dem Hund raus.

Wir haben übrigens die beiden Instrumental-Tracks aus dem ersten Bond sowie den aus “On Her Majesty’s Secret Service” ausser Konkurrenz gestellt. Und hier sind sie, die besten James Bond Songs aller Zeiten:

#5: Goldfinger – Shirley Bassey

Shirley Bassey hat insgesamt 3 Bond Songs interpretiert und mit ihrer augenzwinkernden Art einen Meilenstein in der Filmmusik gesetzt. Goldfinger ist ein Klassiker und hat seinen Platz in der Top 5 zurecht verdient.

#4: Golden Eye – Tina Turner

Tina Turner hat diesen Song in der Schweiz aufgenommen (PowerPlay). Klängen die Bläser nicht so synthetisch, wäre vielleicht sogar Platz 3 drin gelegen. Mit Golden Eye kam auch Pierce Brosnan, der Bond mit den schönsten Haaren auf die Leinwand.

#3: The World is Not Enough – Garbage

Die Stimme ist zwar etwas Garbage, aber der Song ist dafür umso besser.

#2: Tomorrow Never Dies – Sheryl Crow

Lange haben wir diskutiert, und uns doch noch entschieden, Sheryl Crow auf den zweiten Platz zu stellen. Geniales Songwriting und sehr gut interpretiert für eine mediocre Sängering. Wir mögen sie trotzdem. Der Mixing Engineer hat es etwas zu gut gemeint mit dem Reverb.

#1: You Know My Name – Chris Cornell

Testosteron-Schub, Gitarren und knallharte, trockene Produktion! Ein paar Sekunden Chris Cornell und wir fühlen uns wie 007. Allein schon der Titel ist genial. Cornell verpasste ein musikalisches Facelifting und unterstützte den Bond Image-Shift von föhnfrisiertem Teebeutel zum rücksichtslosen Killer. Übrigens finden wir auch Casino Royale definitiv den besten Bond Film.

total recall

Total Recall 2012

Es war 1990. Ich stand mit meiner Schwester vor dem Kino und die Kassiererin wollte mir kein Ticket verkaufen, da ich noch ein Jahr zu jung für den Film war. Total Recall sah ich dann trotzdem, mit etwas Verzögerung auf VHS und der Streifen wurde zu einem meiner Lieblingsfilme und zur ersten Begegnung mit der Welt des Science-Fiction Genies Philip K. Dick, den ich zutiefst für seine Geschichten do androids dream of electric sheep (Vorlage zu Blade Runner), the minority report und Ubik bewundere.

Da die letzte PKD Verfilmung the adjustment bureau etwas flau ausfiel, erwartete ich auch beim neuen Total Recall nicht viel. Vorneweg: Es gibt keinen Mars und auch keine Tracking-Devices, die auf schmerzhafte Weise aus der Nase gezogen werden. Auch die Nackt-Scanner am Flughafen wurden weggelassen, vermutlich da diese inzwischen traurige Realität sind.

Dennoch wurden einige Referenzen auf den alten Film belassen und auf humorvolle Weise damit gespielt. Jeder, der die Verfilmung mit dem Held unserer Jugend Arnold Schwarzenegger gesehen hat, wird zweifellos mehrmals schmunzeln.

Was mich vor allem überraschte und wirklich zum staunen brachte: Der Film ist eine visuelle (und teilweise auch musikalische) Hommage an den besten Science Fiction Film aller Zeiten: Blade Runner!

Allein schon deshalb ist Total Recall 2012 sehenswert und schlechte Kritiken sollte man getrost ignorieren. Die paar vorhandenen Schwächen werden von der wunderbaren Besetzung und einer einzigartigen optischen Atmosphäre locker wieder gut gemacht. Total Recall ist der beste Science Fiction Film seit dem letztjährigen Planet der Affen.

Rating: ★★★★☆

Weg mit den Kindern

Mein ältester Sohn hatte heute seinen ersten Tag im Kindergarten, was mich nach mehreren Jahrzehnten wieder mit diesem Thema konfrontiert. Und ich musste feststellen, dass sich seit den 80er Jahren so einiges verändert hat, weit mehr als leuchtende Dreiecke.

Zum einen ist der Kindergarten nun eine Schule: die Vorschule. Das hört sich ja schon mal nicht so spassig an. Soll aber auch nicht heissen, dass mein Kindergarten ein Zuckerschlecken war. Inzwischen veraltete pädagogische Massnahmen wie öffentliches blamieren, Kollektivstrafen, in die Besenkammer oder vor die Tür stellen lagen damals an der Tagesordnung.

Drop-in & drive-through

Was mich jedoch schockiert, sind die Schulzeiten: Drop-in ab 8 Uhr. Drop-in ist das Gegenteil von Drive-through wie man es von McDonald’s kennt. Nur wirft hier nicht ein demotivierter Student lebensverkürzenden Frass ins Fenster, sondern beruflich engagierte Väter und Mütter ihre genetischen Erzeugnisse aus dem Auto.

Das finde ich ja schon mal ganz schlimm. Es gibt ja bereits diesen Trend, seine Babys direkt in der Krippe zu gebären (siehe Jesus) und diese nur noch abzuholen, wenn man Lust hat, z.B. am Abend nach dem Badminton Training, oder am Wochenende auf dem Heimweg vom Golfplatz.

Eine Familie ist natürlich dafür da, möglichst viel Geld zu verdienen und neue AHV-Zahler herbei zu züchten.Verhalten wird über Steuern gesteuert, deshalb heisst es auch steuern. Das ‘let others raise your kids’ Modell wird auch von der Regierung aktiv gefördert, da Familien für externe Betreuung bezahlt werden. Wer also zuhause bleibt, um die Erziehung selbst in die Hand zu nehmen, geht da leer aus und verdient dabei auch weniger.

Meiner Meinung nach sollten Doppelverdiener die externe Kinderbetreung selbst berappen, schliesslich verdienen sie  ja das Geld dafür. Soll nicht heissen, dass Alleinerziehende nicht unterstützt weden sollen. Im Gegenteil: Ein Start-up zu führen ist Peanuts dagegen.

Elfiglöggli lüütet scho

Der Unterricht beginnt dann offiziell um 8.25 und erst um 11.55 darf das Kind abgeholt werden. Das sind dreieinhalb Stunden. Wenn ich mich recht erinnere, fing mein Kindergarten um 9 Uhr an und um 11 Uhr sangen wir bereits das Elfiglöggli-Lied. Ich nehme an, das wurde inzwischen aufgrund des Textes abgeschafft.

An manchen Tagen haben die Kindergärtner im zweiten Jahr auch nachmittags Schule. Hierfür gibt es natürlich einen Hort, wo der Nachwuchs verpflegt und bis zum Unterrichtsbeginn um 14 Uhr unterhalten wird. Betrifft uns jetzt nicht – wir werden dennoch weiterhin selber kochen und für unser Kinder da sein – auch wenn wir hier auf Extra-Einkommen und den Check für externe Betreuung verzichten müssen. Denn was die anderen verpassen ist unbezahlbar.

[Edit:] Ein Freund hat mich noch auf eine Anti-These aufmerksam gemacht, worin Doppelverdiener weniger verdienen.

Laut der Studie lohnt sich ein zusätzliches Einkommen insbesondere für jene Familien nicht, die gut verdienen und zwei und mehr Kinder im Vorschulalter haben (Tabelle, Haushaltstyp II). Bei ihnen ergibt sich gemäss der Untersuchung kein oder sogar ein negativer Erwerbsanreiz – das heisst, am Ende des Monats ist entweder nicht mehr oder sogar weniger im Familiengeldbeutel als ohne das zusätzliche Einkommen. Grund dafür sind die hohen Kosten für die Betreuung und die zusätzliche Steuerbelastung durch das zweite Einkommen.

Die Studie ignoriert jedoch die Abgaben an die 1. und 2. Säule.

 

Rails 3.2.8 auf Mountain Lion und Xcode 4.4.1

Ich hatte beim Kompilieren von nativen Gems den folgenden Fehler:

Building native extensions. This could take a while...
ERROR: Error installing json:
ERROR: Failed to build gem native extension.

/Users/xxx/.rvm/rubies/ruby-1.9.3-p0/bin/ruby extconf.rb
creating Makefile

make
compiling generator.c
make: /usr/bin/gcc-4.2: No such file or directory
make: *** [generator.o] Error 1

Abhilfe:

1. Sicherstellen, dass die Xcode Command Line Tools installiert sind (Xcode/Preferences/Downloads/Components).

2. Symbolischen Link auf den Compiler erstellen:

# sudo -s
# cd /usr/bin
# ln -s gcc-4.2 llvm-gcc-4.2
# ln -s g++ g++-4.2
# exit

Dann sollte der bundle install problemlos durchlaufen.

Moderne Sklaverei

Nach Schätzungen der UN leben derzeit 27 MILLIONEN Menschen in Sklaverei. Wir beschweren uns gerne mal über das eine Prozent, dass die Kontrolle ausübt. Global gesehen sind aber WIR dieses eine Prozent. Die Tatsache, dass Du diese Zeilen liest, beweist schon mal, dass Du a) lesen kannst und b) Zugang zum Internet hast. Die Chancen sind also gross, dass Du zu den mächtigsten Menschen der Welt zählst! Gratuliere!

Wir haben Versicherungen für alles Mögliche, geregelte Arbeitszeiten, fliessendes Wasser und jeden nur erdenklichen Luxus. Und wir werfen ein Vermögen (und damit potenzielle Macht zu Änderung) weg für sinnlose Verpackungen und warme Luft, bezahlen dafür, dass skrupellose Gesellschaften Erde, Luft und Wasser verdrecken und entfernen uns immer mehr von der Natur. Wir werden vom Staat gar ermutigt und unterstützt, wenn wir unsere Kinder nicht selber gross ziehen, sondern in eine Krippe bringen, damit wir mehr arbeiten und mehr Geld verdienen, das wir uns dann wieder durch perfide Methoden aus der Tasche ziehen lassen.

Lass Dein Geld nach unten fliessen

Ich empfehle jedem dringend, das Video unten anzuschauen. Für uns ist es natürlich kaum möglich zu wissen, ob das T-Shirt im Laden oder das Gold auf der Platine des neuesten Handys aus der Ausbeutung von Menschen stammt. Wenn ich aber höre, dass für $18 eine ganze Familie versklavt wird, gehe ich lieber auf kiva.org und leihe das Geld einem Menschen, der es benutzt, um sich eine Existenz aufzubauen und verzichte ganz auf das T-Shirt.

Free the Slaves: Jetzt spenden

Spass mit Hex

Folgenden Code habe ich gestern in einer Library entdeckt:

Da hat sich ein Entwickler einen kleinen Spass erlaubt. Ich wusste gar nicht, dass das geht. Es erinnerte mich an die Novell NetWare Netzwerke, die wir in den 90ern eingerichtet haben. Jedes Netzwerk brauchte eine ID in Hex. Bei den meisten Kunden hiess dann das Netzwerk irgendwie so:

C0FFEEBABE
DEADFACE
mzl.mkhghoyo.170x170-75

Cujo the Defender – jetzt im Appstore

Cujo, der virtuelle Wachhund ist seit heute im Appstore erhältlich.

Zweimal wurde meine Beschreibung von Apple rejected (Anwälte halt…) – doch nun ist der verschmuste Köter endlich zum Download verfügbar!

Du kannst Cujo nachts an einen Lautsprecher anschliessen. Wenn er ein verdächtiges Geräusch hört, wütet er wie Satan und vertreibt skurrile Gestalten vor der Haustür. Die App ist ebenfalls ein idealer Schutz vor eingeschriebenen Briefen.

Cujo bellt seit heute auf iPhone und iPad.

Augmented Reality in Aktion

Der Brillenhersteller Ray Ban bietet ein geniales Feature, worüber man diverse Brillen virtuell probetragen kann.

Die Anwendung funktioniert mit Flash und benötigt eine Webcam. Nachdem man seinen Kopf in Position gebracht hat, sieht man sich selbst durch die Webcam, jedoch hat man plötzlich eine Brille auf, die jede Bewegung mit macht.

Wer es noch nicht kennt, sollte das unbedingt mal ausprobieren, es macht riesigen Spass. Zum Virtual Mirror von Ray Ban.